Parodontitis ist keine Erkrankung der Mundhöhle - Parodontitis ist eine Erkrankung des ganzen Komplexes Mensch (openPR.de)     -     Parodontitis-Erreger     sind     Bakterien     in     der Mundhöhle,    die    eine    Entzündung    des    Zahnfleisches    und    des Kieferknochens verursachen können. Bleibt     die     Erkrankung     unbemerkt,     droht     Zahnverlust,     das Schlaganfall-     und     Herzinfarktrisiko     steigt     um     mehr     als     das Doppelte,   die   Gefahr   einer   Frühgeburt   bei   Schwangeren   nimmt   zu. Parodontitis   und   seine   Folgeerkrankungen   allein   auf   den   Erreger zu schieben, wäre zu einfach. Erst   wenn   das   Immunsystem   krankt,   nehmen   die   Bakterien   in   der Mundhöhle zu. Weiße    und    gesunde    Zähne    sind    zum    Statussymbol    geworden. Trotzdem    ist    das    Wissen    um    die    Bedeutung    einer    jährlichen, zahnärztlichen   Prophylaxe   in   der   deutschen   Bevölkerung   gering. Wird    eine    professionelle    Zahnreinigung    wahrgenommen,    dann vorwiegend   aus   dem   Grund   Karies   zu   vermeiden.   Dass   ab   einem Alter   von   40   Jahren   heute   mehr   Zähne   aufgrund   von   Parodontitis verloren gehen als durch Karies, ist meist unbekannt. Parodontitis    zählt    zu    den    häufigsten    Infektionskrankheiten    der Mundhöhle.   Ihr   Erreger   ist   meist   schon   im   Kindesalter   in   geringen Mengen    vorhanden,    was    an    sich    nicht    erstaunt,    wenn    man bedenkt,     dass     die     Mundhöhle     (wegen     ihrer     angenehmen Temperatur,      der      Feuchtigkeit      und      dem      Nahrungsangebot) geradezu    als    paradiesisches    Biotop    für    Mikroorganismen    gilt. Werden    die    Bakterien    in    ihrer    Zahl    nicht    durch    ein    intaktes Immunsystem   begrenzt,   setzen   sie   sich   an   den   Zahnoberflächen fest   und   führen   zu   einer   Entzündung   des   Zahnfleisches.   Greift   der Entzündungsprozess   auf   das   Zahnbett   über,   handelt   es   sich   um eine "Parodontitis". Diese   wiederum   hat   nun   Folgen   auf   die   ganze   Gesundheit   des Menschen:   In   den   letzten   20   Jahren   wurde   in   epidemiologischen Studien    nachgewiesen,    dass    sich    durch    eine    Parodontitis    das Herzinfarkt-Risiko   verdoppelt,   das   Schlaganfall-Risiko   verdreifacht, Fehlgeburten    zunehmen    und    sich    rheumatische    Erkrankungen verstärken. Die   Münchner   Zahnarztpraxis   „DC1"   setzt   seit   Jahren   auf   eine umfassende   Parodontitis-Aufklärung   ihrer   Patienten,   denn   für   den Ausbruch     der     Erkrankung     können     die     Erreger     nicht     allein verantwortlich   gemacht   werden!   Dr.   med.   dent.   Tijana   Leventic, Master     of     Science     für     Parodontologie     und     für     ästhetisch- rekonstruktive   Zahnmedizin,   (www.dc-eins.de)   weist   verstärkt   auf die   Vielfalt   der   Ursachen   hin,   die   im   Zusammenspiel   letztendlich zu einer Parodontitis führen. Während    einige    Risikofaktoren,    wie    beispielsweise    Vererbung, Diabetes    mellitus    oder    das    zunehmende   Alter    nicht    beeinflusst werden   können,   gibt   es   durchaus   Bereiche,   in   denen   die   Patienten durchaus   am   gesunden   aktiv   mitwirken   können!   Starkes   Rauchen fördert   die   Vermehrung   der   Parodontitis-Bakterien   und   verschleiert die klassischen Symptome wie Zahnfleischbluten. Durch   zu   fette   und   gezuckerte   Speisen   wird   der   Speichel   zu   sauer und   der   Zahnschmelz   kann   nicht   remineralisiert   werden,   er   wird angreifbar. Fettzellen      produzieren      Entzündungsstoffe      und      hormonelle Störungen   fördern   eine   Parodontitis.   Letztendlich   führt   auch   eine schlechte   Mundhygiene   zum Ausbreiten   der   Bakterien,   ebenso   wie andauernder   Stress,   der   das   Immunsystem   schwächt.   Parodontitis ist   eine   Erkrankung   des   ganzen   Körpers.   In   ihrer   Ursache   sollte sie im Ganzen erfasst und im Gesamten behandelt werden. Erst    dann    führt    ihre    Behandlung    zu    einem    langanhaltenden    Erfolg!Für weiterführende   Presseinformationen   wenden   Sie   sich   bitte   an   Frau   Tanja Borsetzky, DC1 - Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Litter & Dr. med. dent. Leventic Maximilianstraße 35/E D-80539 München Tel. 089 294181 Fax 089 296961 Presse Netzwerk tretpfad-marketing.de Tanja Borsetzky Fichtenstraße 8 82256 Fürstenfeldbruck Tel. 08141 355129 Die    moderne    Zahnarztpraxis    "DC1    Dental    Competence",    im    Münchner Zentrum,   vereint   alle   Fachbereiche   der   modernen   Zahnmedizin   unter   einem Dach.   Zusammen   mit   ihrem   Team,   beraten,   planen   und   führen   hier   die Zahnärzte    Dr.    med.    dent.    Hubert    Litter    MSc    (Master    of    Science    für Implantologie),     MSc     (Master     of     Science     für     ästhetisch-rekonstruktive Zahnmedizin)   und   Dr.   med.   dent.   Tijana   Leventic   MSc   (Master   of   Science für   Parodontologie),   MSc   (Master   of   Science   für   ästhetisch-rekonstruktive Zahnmedizin)     ihre     Therapien     für     gesunde     und     zugleich     ästhetisch strahlende    Zähne    durch.    Die    zwei    spezialisierten    Zahnärzte    bieten    ein weites      Spektrum      der      modernen      Zahnmedizin      -      angefangen      bei Wurzelbehandlung,      Zahnimplantat,      Parodontologie,      Prophylaxe      und Kieferorthopädie   bis   hin   zur   Kiefergelenkstherapie   oder   Zahnbehandlungen unter Vollnarkose für Angstpatienten. Dr.   Litter   und   Dr.   Leventic   legen   bei   ihren   Behandlungen   -   neben   einer hohen   fachlichen   Qualifikation   und   den   Bemühungen   um   den   Erhalt   von Zahn   und   Zahnbett   -   vor   allem   Wert   auf   eine   einfühlsame   Behandlung,   bei der   der   Patient   jederzeit   über   Planung,   Ablauf   und   Stand   der   Behandlung informiert ist und Entscheidungen mit trifft. Die    hochmoderne    Münchner    Zahnarztpraxis    "DC1    Dental    Competence" (www.dc-eins.de   <http://www.dc-eins.de>)   weist   eine   High-Tech-Ausstattung auf,   wie   sie   sonst   i.d.R.   nur   in   Zahnkliniken   zu   finden   ist,   unter   anderem   mit strahlungsarmen   digitalem   3D-Röntgen,   Dentalmikroskopen,   Lupenbrillen, photodynamischem   Laser   sowie   metallfreiem   Zahnersatz.   Die   Praxis   besitzt zudem   ein   hauseigenes   Dentallabor   und   eine   hauseigene   Praxislimousine, die    die    Patienten    auch    nach    Narkosebehandlungen    sicher    und    „wohl umsorgt" nach Hause bringt. Stichworte:    Parodontitis,DC1    ,Mundhöhle    ,    Zahnarztpraxis    ,Zahnmedizin ,Leventic   ,MSc   ,Litter   ,   Parodontologie   ,   Erreger   ,Immunsystem   ,Zahnbett ,Tijana   ,   Borsetzky   ,   Zahnfleisches   ,Entzündung   ,Karies   ,Prophylaxe   ,   Dental ,   Zahnärzte   ,   Parodontitis-Erreger   ,   Parodontitis-Aufklärung   ,Parodontitis- Bakterien      ,      Zahnimplantat      ,      Dentalmikroskopen      ,Praxislimousine ,Narkosebehandlungen         ,         Kieferknochens,         Kiefergelenkstherapie ,Wurzelbehandlung,Entzündungsprozess   ,   Schlaganfall-Risiko,3D-Röntgen   , Zahnoberflächen       ,Zahnkliniken       ,Entzündungsstoffe       ,Ausbreiten       , Lupenbrillen , High-Tech-Ausstattung ,Parodontose r - - Mensch.html Für   die   Inhalte   dieser   Meldung   ist   nicht   vitaminB   sondern   nur   der   jeweilige Autor verantwortlich. Für      die      Korrektheit      oder      Vollständigkeit      der      hier      veröffentlichten Informationen   übernimmt   vitaminBe   keine   Verantwortung.   Bei   Fragen   zum Inhalt   der   Meldung   wenden   Sie   sich   bitte   an   den   Verfasser   (insbesondere bei rechtlichen Fragen, Abmahnungen, etc.). ……. Die Erholung für den Körper und Geist Jungbrunnen Fastenwandern Mit   dem   Gesundheitsberater   und   langjährigen   Fasten-wanderleiter   Andre Restau    unterwegs    auf    Korsika,    La    Palma,    Lanzarote,    Mallorca    und    an anderen   schönen   Orten.   Die   Vitalstoffreserven   auffüllen   mit   konstitutionstyp- gerechter        Fastenverpflegung        und        unterstützenden        Vitalstoffen:: Früchtefasten,     Saftfasten,     Suppenfasten,     Buchingerfasten,     Vital     Gold Fasten,
Bitte   geben   Sie   immer   eine   gültige   E-mailadresse   an,   damit   wir   Ihre   Nachricht   beantworten können. Die Antwort und Ihr Name werden hier nicht veröffentlicht. Leserkommentare und/oder -fragen: Wo   kann   man   einen   ausführlichen   stoffwechselkur Ablaufplan   herunterladen   ,   ohne dafür zahlen oder sich einschreiben zu müssen?
Die Erholung für den Körper und Geist Jungbrunnen Fastenwandern Mit   dem   Gesundheitsberater   und   langjährigen   Fasten- wanderleiter   Andre   Restau   unterwegs   auf   Korsika,   La Palma,   Lanzarote,   Mallorca   und   an   anderen   schönen Orten.        Die        Vitalstoffreserven        auffüllen        mit konstitutionstyp-gerechter       Fastenverpflegung       und unterstützenden           Vitalstoffen::           Früchtefasten, Saftfasten,   Suppenfasten,   Buchingerfasten,   Vital   Gold Fasten,  
copyright   ©    VitaminBe News  2000 - 2016
Tägliche Basis Vitalstoffversorgung leicht gemacht
vitaminBe News - Gute Nachrichten und Infos für einen gesunden und vitalen Lebensstil!
NEWS-Index        Kontakt         Impressum        Datenschutz
Parodontitis ist keine Erkrankung der Mundhöhle - Parodontitis ist eine Erkrankung des ganzen Komplexes Mensch (openPR.de)     -     Parodontitis-Erreger     sind     Bakterien     in     der Mundhöhle,    die    eine    Entzündung    des    Zahnfleisches    und    des Kieferknochens verursachen können. Bleibt     die     Erkrankung     unbemerkt,     droht     Zahnverlust,     das Schlaganfall-     und     Herzinfarktrisiko     steigt     um     mehr     als     das Doppelte,   die   Gefahr   einer   Frühgeburt   bei   Schwangeren   nimmt zu.    Parodontitis    und    seine    Folgeerkrankungen    allein    auf    den Erreger zu schieben, wäre zu einfach. Erst   wenn   das   Immunsystem   krankt,   nehmen   die   Bakterien   in   der Mundhöhle zu. Weiße   und   gesunde   Zähne   sind   zum   Statussymbol   geworden. Trotzdem    ist    das    Wissen    um    die    Bedeutung    einer    jährlichen, zahnärztlichen   Prophylaxe   in   der   deutschen   Bevölkerung   gering. Wird    eine    professionelle    Zahnreinigung    wahrgenommen,    dann vorwiegend   aus   dem   Grund   Karies   zu   vermeiden.   Dass   ab   einem Alter   von   40   Jahren   heute   mehr   Zähne   aufgrund   von   Parodontitis verloren gehen als durch Karies, ist meist unbekannt. Parodontitis    zählt    zu    den    häufigsten    Infektionskrankheiten    der Mundhöhle.   Ihr   Erreger   ist   meist   schon   im   Kindesalter   in   geringen Mengen    vorhanden,    was    an    sich    nicht    erstaunt,    wenn    man bedenkt,     dass     die     Mundhöhle     (wegen     ihrer     angenehmen Temperatur,     der     Feuchtigkeit     und     dem     Nahrungsangebot) geradezu    als    paradiesisches    Biotop    für    Mikroorganismen    gilt. Werden    die    Bakterien    in    ihrer    Zahl    nicht    durch    ein    intaktes Immunsystem   begrenzt,   setzen   sie   sich   an   den   Zahnoberflächen fest   und   führen   zu   einer   Entzündung   des   Zahnfleisches.   Greift   der Entzündungsprozess   auf   das   Zahnbett   über,   handelt   es   sich   um eine "Parodontitis". Diese   wiederum   hat   nun   Folgen   auf   die   ganze   Gesundheit   des Menschen:   In   den   letzten   20   Jahren   wurde   in   epidemiologischen Studien    nachgewiesen,    dass    sich    durch    eine    Parodontitis    das Herzinfarkt-Risiko         verdoppelt,         das         Schlaganfall-Risiko verdreifacht,    Fehlgeburten    zunehmen    und    sich    rheumatische Erkrankungen verstärken. Die   Münchner   Zahnarztpraxis   „DC1"   setzt   seit   Jahren   auf   eine umfassende   Parodontitis-Aufklärung   ihrer   Patienten,   denn   für   den Ausbruch     der     Erkrankung     können     die     Erreger     nicht     allein verantwortlich   gemacht   werden!   Dr.   med.   dent.   Tijana   Leventic, Master     of     Science     für     Parodontologie     und     für     ästhetisch- rekonstruktive   Zahnmedizin,   (www.dc-eins.de)   weist   verstärkt   auf die   Vielfalt   der   Ursachen   hin,   die   im   Zusammenspiel   letztendlich zu einer Parodontitis führen. Während    einige    Risikofaktoren,    wie    beispielsweise    Vererbung, Diabetes   mellitus   oder   das   zunehmende   Alter   nicht   beeinflusst werden   können,   gibt   es   durchaus   Bereiche,   in   denen   die   Patienten durchaus   am   gesunden   aktiv   mitwirken   können!   Starkes   Rauchen fördert   die   Vermehrung   der   Parodontitis-Bakterien   und   verschleiert die klassischen Symptome wie Zahnfleischbluten. Durch   zu   fette   und   gezuckerte   Speisen   wird   der   Speichel   zu   sauer und   der   Zahnschmelz   kann   nicht   remineralisiert   werden,   er   wird angreifbar. Fettzellen      produzieren      Entzündungsstoffe      und      hormonelle Störungen   fördern   eine   Parodontitis.   Letztendlich   führt   auch   eine schlechte    Mundhygiene    zum   Ausbreiten    der    Bakterien,    ebenso wie     andauernder     Stress,     der     das     Immunsystem     schwächt. Parodontitis    ist    eine    Erkrankung    des    ganzen    Körpers.    In    ihrer Ursache   sollte   sie   im   Ganzen   erfasst   und   im   Gesamten   behandelt werden. Erst    dann    führt    ihre    Behandlung    zu    einem    langanhaltenden    Erfolg!Für weiterführende   Presseinformationen   wenden   Sie   sich   bitte   an   Frau   Tanja Borsetzky, DC1 - Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Litter & Dr. med. dent. Leventic Maximilianstraße 35/E D-80539 München Tel. 089 294181 Fax 089 296961 Presse Netzwerk tretpfad-marketing.de Tanja Borsetzky Fichtenstraße 8 82256 Fürstenfeldbruck Tel. 08141 355129 Die    moderne    Zahnarztpraxis    "DC1    Dental    Competence",    im    Münchner Zentrum,   vereint   alle   Fachbereiche   der   modernen   Zahnmedizin   unter   einem Dach.   Zusammen   mit   ihrem   Team,   beraten,   planen   und   führen   hier   die Zahnärzte    Dr.    med.    dent.    Hubert    Litter    MSc    (Master    of    Science    für Implantologie),     MSc     (Master     of     Science     für     ästhetisch-rekonstruktive Zahnmedizin)   und   Dr.   med.   dent.   Tijana   Leventic   MSc   (Master   of   Science für   Parodontologie),   MSc   (Master   of   Science   für   ästhetisch-rekonstruktive Zahnmedizin)     ihre     Therapien     für     gesunde     und     zugleich     ästhetisch strahlende    Zähne    durch.    Die    zwei    spezialisierten    Zahnärzte    bieten    ein weites      Spektrum      der      modernen      Zahnmedizin      -      angefangen      bei Wurzelbehandlung,      Zahnimplantat,      Parodontologie,      Prophylaxe      und Kieferorthopädie   bis   hin   zur   Kiefergelenkstherapie   oder   Zahnbehandlungen unter Vollnarkose für Angstpatienten. Dr.   Litter   und   Dr.   Leventic   legen   bei   ihren   Behandlungen   -   neben   einer hohen   fachlichen   Qualifikation   und   den   Bemühungen   um   den   Erhalt   von Zahn   und   Zahnbett   -   vor   allem   Wert   auf   eine   einfühlsame   Behandlung,   bei der   der   Patient   jederzeit   über   Planung,   Ablauf   und   Stand   der   Behandlung informiert ist und Entscheidungen mit trifft. Die    hochmoderne    Münchner    Zahnarztpraxis    "DC1    Dental    Competence" (www.dc-eins.de       <http://www.dc-eins.de>)       weist       eine       High-Tech- Ausstattung   auf,   wie   sie   sonst   i.d.R.   nur   in   Zahnkliniken   zu   finden   ist,   unter anderem   mit   strahlungsarmen   digitalem   3D-Röntgen,   Dentalmikroskopen, Lupenbrillen,   photodynamischem   Laser   sowie   metallfreiem   Zahnersatz.   Die Praxis   besitzt   zudem   ein   hauseigenes   Dentallabor   und   eine   hauseigene Praxislimousine,   die   die   Patienten   auch   nach   Narkosebehandlungen   sicher und „wohl umsorgt" nach Hause bringt. Stichworte:    Parodontitis,DC1    ,Mundhöhle    ,    Zahnarztpraxis    ,Zahnmedizin ,Leventic   ,MSc   ,Litter   ,   Parodontologie   ,   Erreger   ,Immunsystem   ,Zahnbett ,Tijana    ,    Borsetzky    ,    Zahnfleisches    ,Entzündung    ,Karies    ,Prophylaxe    , Dental     ,     Zahnärzte     ,     Parodontitis-Erreger     ,     Parodontitis-Aufklärung ,Parodontitis-Bakterien         ,         Zahnimplantat         ,         Dentalmikroskopen ,Praxislimousine            ,Narkosebehandlungen            ,            Kieferknochens, Kiefergelenkstherapie           ,Wurzelbehandlung,Entzündungsprozess           , Schlaganfall-Risiko,3D-Röntgen         ,         Zahnoberflächen         ,Zahnkliniken ,Entzündungsstoffe    ,Ausbreiten    ,    Lupenbrillen    ,    High-Tech-Ausstattung ,Parodontose r - - Mensch.html Für   die   Inhalte   dieser   Meldung   ist   nicht   vitaminB   sondern   nur   der   jeweilige Autor verantwortlich. Für     die     Korrektheit     oder     Vollständigkeit     der     hier     veröffentlichten Informationen   übernimmt   vitaminBe   keine   Verantwortung.   Bei   Fragen   zum Inhalt   der   Meldung   wenden   Sie   sich   bitte   an   den   Verfasser   (insbesondere bei rechtlichen Fragen, Abmahnungen, etc.). ……. Die Erholung für den Körper und Geist Jungbrunnen Fastenwandern Mit   dem   Gesundheitsberater   und   langjährigen   Fasten-wanderleiter   Andre Restau    unterwegs    auf    Korsika,    La    Palma,    Lanzarote,    Mallorca    und    an anderen   schönen   Orten.   Die   Vitalstoffreserven   auffüllen   mit   konstitutionstyp- gerechter        Fastenverpflegung        und        unterstützenden        Vitalstoffen:: Früchtefasten,     Saftfasten,     Suppenfasten,     Buchingerfasten,     Vital     Gold Fasten,
Bitte    geben    Sie    immer    eine    gültige    E-mailadresse    an,    damit    wir    Ihre    Nachricht beantworten können. Die Antwort und Ihr Name werden hier nicht veröffentlicht. Leserkommentare und/oder -fragen: Wo   kann   man   einen   ausführlichen   stoffwechselkur   Ablaufplan   herunterladen   , ohne dafür zahlen oder sich einschreiben zu müssen?
copyright   ©    VitaminBe News  2000 - 2016
vitaminBe News - Gute Nachrichten und Infos für einen gesunden und vitalen Lebensstil!
NEWS-Index        Kontakt         Impressum        Datenschutz