vitaminBe News - Gute Nachrichten und Infos für einen gesunden und vitalen Lebensstil!
NEWS-Index        Kontakt         Impressum        Datenschutz
(openPR)   -   Jetzt   im   Herbst,   wenn   es   immer   mehr   dem   Winter   zugeht, leiden   die   Menschen   in   den   westlichen   Industriestaaten   vermehrt   unter   der so   genannten   Winterdepression.   Nach   einer   jüngsten   Forsa-Umfrage   im Auftrag   der   Techniker-Krankenkasse   sind   in   Rheinland-Pfalz,   in   Hessen und im Saarland 36 Prozent der Bevölkerung davon betroffen. Die    Experten    gehen    davon    aus,    dass    der    zunehmende    Lichtmangel Auslöser   für   die   Depression   ist.   Aufgrund   des   Mangels   an   Tageslicht   wird im    Körper    vermehrt    das    Hormon    Melatonin    gebildet.    Dieses    Hormon vermag,   wenn   es   dunkel   wird,   nicht   nur   die   Müdigkeit   zu   fördern,   sondern auch    die    Depressionsneigung    -    insbesondere    dann,    wenn    es    vermehrt synthetisiert wird. Außerdem     ist,     wenn     die     Tage     kürzer     werden,     die     Synthese     des stimmungsaufhellenden      Neurotransmitters      Serotonin      reduziert.      Ein Serotoninmangel fördert Depressionen, Schlafstörungen etc. Natürlich   haben   wir   keine   Möglichkeit,   den   Wintermonaten   auszuweichen, außer   wir   können   uns   den   Luxus   leisten,   in   dieser   Zeit   in   sommerliche Gefilde    zu    entfliehen.    Aber    wir    können    einiges    tun,    um    unser    Gemüt aufzuhellen.   Sicherlich   ist   es   sinnvoll,   täglich   wenigstens   10   Minuten   einen kurzen   Spaziergang   zu   machen,   um   den   Stoffwechsel   anzukurbeln.   Neben einer   ausgewogenen   gesunden   Kost   mit   viel   frischem   Obst   und   Gemüse   ist eine zusätzliche Gabe fehlender Mikronährstoffe förderlich. Denn:   Bestimmte   Mikronährstoffe   haben   eine   stabilisierende   Wirkung   auf das   Nervensystem.   Hervorzuheben   sind   hier   die   Aminosäuren,   die   für   die Bildung   von   Nervenbotenstoffen   wesentlich   sind.   Ist   z.B.   die   Aminosäure Tryptophan   unzureichend   vorhanden,   so   ist   die   Serotonin-Synthese   gestört; bei    einem    Mangel    an    Glutamin    kann    die    Bildung    von    GABA,    einem beruhigenden   Neurotransmitter,   vermindert   sein   usw.   Aber   auch   bei   vielen anderen   Mikronährstoffen   wie   B-Vitaminen,   Magnesium,   Carnitin,   Coenzym Q10      u.a.      wurde      ein      förderlicher      Effekt      auf      das      Nervensystem nachgewiesen. Um   herauszufinden,   welche   Mikronährstoffe   dem   Stoffwechsel   fehlen,   ist allerdings    eine    genaue    Blutuntersuchung    notwendig.    Der    DCMS-Neuro- Check   des   Diagnostischen   Centrums   für   Mineralanalytik   und   Spektroskopie ist   eine   solche   Laboranalyse,   die   dann   die   Basis   für   eine   gezielte   und effektive     Mikronährstofftherapie     bildet.     Diagnostisches     Centrum     für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH © Diagnostisches    Centrum    für    Mineralanalytik    und    Spektroskopie    DCMS GmbH Löwensteinstr. 9 97828 Marktheidenfeld Das   Diagnostische   Centrum   für   Mineralanalytik   und   Spektroskopie   DCMS GmbH     führt     orthomolekulare     Laboruntersuchungen     durch:     Bestimmt werden   Vitamine,   Mineralstoffe,   Spurenelemente   und Aminosäuren   im   Blut. Es     werden     Mikronährstoffprofile     für     bestimmte     Erkrankungen     und Organsysteme    angeboten    wie    z.B.    für    das    Herz-Kreislauf-System,    das Nervensystem, das Immunsystem oder für den Bewegungsapparat. Aufgrund   des   Analyseergebnisses   wird   ein   persönlicher   Befundbericht   mit genauer Therapieempfehlung erstellt Stichworte:       Serotoninmangel       GABA       Nervenbotenstoffen       Carnitin Depressionsneigung     Coenzym     DCMS-Neuro-Check     Neurotransmitters Diagnostischen       Tryptophan       Laboranalyse       Techniker-Krankenkasse Lichtmangel      Glutamin      Melatonin      Blutuntersuchung      Neurotransmitter Marktheidenfeld    Aminosäure    B-Vitaminen    Analyseergebnisses    Schröter Löwensteinstr Befundbericht Diagnostische Centrums Q10 r - mit-einer-gezielten-Mikronaehrstofftherapie.htm Für   die   Inhalte   dieser   Meldung   ist   nicht   vitaminB   sondern   nur   der   jeweilige Autor verantwortlich. Für     die     Korrektheit     oder     Vollständigkeit     der     hier     veröffentlichten Informationen   übernimmt   vitaminBe   keine   Verantwortung.   Bei   Fragen   zum Inhalt   der   Meldung   wenden   Sie   sich   bitte   an   den   Verfasser   (insbesondere bei rechtlichen Fragen, Abmahnungen, etc.).   ………………………. Fastenwochen zum Entschlacken und Entgiften    Fasten   Sie   mal   wieder.   Das   tut   Ihnen   und   Ihrem   Körper   gut.   Auch   Organe brauchen   ab   und   zu   eine   Auszeit   vom   Stress   um   sich   zu   erholen.   Gönnen Sie sich etwas www.vital99plus.com ………………………      
Keine Chance für die Winterdepression - mit einer gezielten Mikronährstofftherapie
Depression / Mikronährstoffe / Ernährung
Bitte   geben   Sie   immer   eine   gültige   E-mailadresse   an,   damit   wir   Ihre   Nachricht   beantworten können. Die Antwort und Ihr Name werden hier nicht veröffentlicht. Leserkommentare und/oder -fragen:  
 Happy Life World - gratis anmelden und Geld verdienen
Jungbrunnen für Körper und Geist Keine   Zeit   für   Winterdepression   -   Fastenwandern im Süden Mit    dem    Gesundheitsberater    und    langjährigen    Fasten- wanderleiter    Andre    Restau    unterwegs    auf    Korsika,    La Palma,    Lanzarote,    Mallorca    und    an    anderen    schönen Orten.   Die   Vitalstoffreserven   auffüllen   mit   konstitutionstyp- gerechter       Fastenverpflegung       und       unterstützenden Vitalstoffen::     Früchtefasten,     Saftfasten,     Suppenfasten, Buchingerfasten, Vital Gold Fasten,  
copyright   ©    VitaminBe News  2000 - 2016
Warum     den     Körper     mit     sechs     verschiedenen Ballaststoffen reinigen? Wenn   der   Körper   routinemäßig   gereinigt   wird,   wird   damit   die allgemeine   Gesundheit   sowie   die   Gesundheit   des   Dickdarms unterstützt.   Eine   einzigartige   Mischung   aus   verschiedenen, qualitativ       hochwertigen,       löslichen       und       unlöslichen Ballaststoffen,     sowie    wertvollen    Kräuterkonzentraten    und synergistisch   wirkenden,   nützlichen   Mikroflora   ( Probiotics)   kann   dabei   helfen.   Zusammen   sorgen   die   Inhaltstoffe   für   die Erhaltung    einer    gesunden    Dickdarm-Ökologie     und    des saueralkalischen Gleichgewichts des Darmtraktes.   Die   Transportzeit   der   verdauten   Nahrung   zum   Dickdarm wird    auf    einem    gesunden    Verhältnis    gehalten    und    der Stuhlgang    unterstützt.   Eine   Diät   reich   an   Obst,   Gemüse   und anderer     Vollwertkost,     kombiniert     mit     einer     derartigen Mischung,    unterstützt    den    Selbstreinigungsprozess     des Körpers   und   die   Gesundheit   des   Dickdarms,   sowie   den   sich bereits   im   normalen   Bereich   befindlichen   Cholesterinspiegel. Weitere Infos dazu?
Tägliche Basis Vitalstoffversorgung leicht gemacht