Vitalstoffe in der Ernährung - Auf welche es ankommt (online.de)   -   Hamburg   -   Ein   starkes   Immunsystem   ist   wichtig   für die Abwehr von Krankheitserregern. Wie    das    Fitness-    und    Gesundheitsmagazin    VITAL    in    seiner aktuellen Ausgabe   (10/2010;   EVT:   22.   September)   berichtet,   spielt die Ernährung dabei eine wichtige Rolle. Hintergrund:   Mehr   als   70   Prozent   der   Immunzellen   befinden   sich im       Darm.       Ihre       Einsatzbereitschaft       wird       durch       die Nahrungsaufnahme erheblich beeinflusst. Beispiel   Fette:   Eine   US-Studie   ergab,   dass   gesättigte   Fette   aus Burgern      oder      Bratkartoffeln      im      Immunsystem      verstärkte Entzündungsreaktionen    auslösen.    Ungesättigte    Omega-3-Fette aus       Fisch       oder       pflanzlichen       Ölen       wirken       dagegen entzündungshemmend. Zur    erfolgreichen   Abwehr    von    Krankheitserregern    benötigt    das Immunsystem   zudem   die   Mineralstoffe   Kalzium   und   Magnesium sowie    die    Spurenelemente    Eisen,    Zink    und    Selen.    Zwei    Liter Mineralwasser,   Kräutertee   und   Saftschorle   decken   einen   Großteil des täglichen Bedarfs. Experten   empfehlen   außerdem   fünf   Portionen   Obst   und   Gemüse am     Tag,     da     Vitamine     und     sekundäre     Pflanzenstoffe     das Immunsystem   wirkungsvoll   unterstützen.   Dabei   kann   man   einige Lebensmittel   ganz   gezielt   zur   Stärkung   der   körpereigenen Abwehr einsetzen. Fenchel    etwa    steckt    voller    B-Vitamine,    die    die    Bildung    von Schleimhautzellen   anregen   und   so   Mund,   Rachen   und Atemwege vor Infektionen schützen. Brokkoli     hat     durch     seinen     Gehalt     an     Beta-Carotin     eine krebsvorbeugende Funktion. Zitronen   liefern   neben   viel   gesundem   Vitamin   C   auch   Zink,   das das Virenwachstum stoppen kann. Lauch   wiederum   versorgt   den   Körper   mit   Folsäure.   Diese   schützt laut einer neuen US-Studie vor Allergien. Zu   den   weiteren   Top-Lebensmitteln   fürs   Immunsystem   gehören Amaranth   (enthält   Magnesium   und   Eisen),   Pflaumen   (arbeiten   als Radikalfänger),   Shiitake-Pilze   (viel   Vitamin   D),   Brombeeren   (ihre Ellagsäure     bindet     krebserregende     Stoffe)     sowie     Buttermilch (enthält Milchsäurebakterien, die die Darmflora unterstützen). Rückfragen   an:   Susanne   Schütte,   Redaktion   VITAL,   Tel.   040/2717-3115, Fax 040/2717-3564, E-Mail: susanne.schuette@vital.de Stichworte:       Ernährung,       Fitness,       Gemüse,       Gesundheit,       Körper, Lebensmittel,    Magnesium,    Obst,    Spurenelemente,    Vitamine,    Wirkung, Zellen w - ernaehrung-auf-welche-es-ankommt/ Für   die   Inhalte   dieser   Meldung   ist   nicht   vitaminB   sondern   nur   der   jeweilige Autor verantwortlich. Für     die     Korrektheit     oder     Vollständigkeit     der     hier     veröffentlichten Informationen   übernimmt   vitaminBe   keine   Verantwortung.   Bei   Fragen   zum Inhalt   der   Meldung   wenden   Sie   sich   bitte   an   den   Verfasser   (insbesondere bei rechtlichen Fragen, Abmahnungen, etc.).   ………… Fasten mit Vitastoffen? Fasten   Sie   mal   wieder.   Das   tut   Ihnen   und   Ihrem   Körper   gut.   Auch   Organe brauchen   ab   und   zu   eine   Auszeit   vom   Stress   um   sich   zu   erholen.   Gönnen Sie sich etwas www.vital99plus.com      
Fastenwandern im Süden Frankreichs Wählen    Sie    Ihre    individuelle    Fastenform    aus,    denn Fasten     &     Wandern     soll     Freude     und     Vergnügen bereiten.    -    Saftfasten,    Suppenfasten,    Früchtefasten, vital99plus-fasten,   Teefasten,   Vitalkost.   -   Seminare   auf Korsika,    La    Palma,    Lanzarote    u.a.anderen    Orten.    - Kennen Sie schon Fasten & Ho'oponopono?  
Warum     den     Körper     mit     sechs     verschiedenen Ballaststoffen reinigen? Wenn   der   Körper   routinemäßig   gereinigt   wird,   wird   damit die   allgemeine   Gesundheit   sowie   die   Gesundheit   des Dickdarms   unterstützt.   Eine   einzigartige   Mischung   aus verschiedenen,    qualitativ    hochwertigen,    löslichen    und unlöslichen         Ballaststoffen,          sowie         wertvollen Kräuterkonzentraten      und      synergistisch      wirkenden, nützlichen    Mikroflora    ( Probiotics)     kann    dabei    helfen. Zusammen    sorgen    die    Inhaltstoffe    für    die    Erhaltung einer       gesunden       Dickdarm-Ökologie        und       des saueralkalischen Gleichgewichts des Darmtraktes.   Die      Transportzeit      der      verdauten      Nahrung      zum Dickdarm   wird   auf   einem   gesunden   Verhältnis   gehalten und   der   Stuhlgang    unterstützt.   Eine   Diät   reich   an   Obst, Gemüse   und   anderer   Vollwertkost,   kombiniert   mit   einer derartigen             Mischung,             unterstützt             den Selbstreinigungsprozess       des      Körpers      und      die Gesundheit   des   Dickdarms,   sowie   den   sich   bereits   im normalen Bereich befindlichen Cholesterinspiegel. Mehr Informationen dazu …
vitaminBe News - Gute Nachrichten und Infos für einen gesunden und vitalen Lebensstil!
NEWS-Index        Kontakt         Impressum        Datenschutz
Bitte   geben   Sie   immer   eine   gültige   E-mailadresse   an,   damit   wir   Ihre   Nachricht   beantworten können. Die Antwort und Ihr Name werden hier nicht veröffentlicht. Leserkommentare und/oder -fragen:                                                      
copyright   ©    VitaminBe News  2000 - 2016
Tägliche Basis Vitalstoffversorgung leicht gemacht
Vitalstoffe in der Ernährung - Auf welche es ankommt (online.de)   -   Hamburg   -   Ein   starkes   Immunsystem   ist   wichtig   für die Abwehr von Krankheitserregern. Wie    das    Fitness-    und    Gesundheitsmagazin    VITAL    in    seiner aktuellen    Ausgabe    (10/2010;    EVT:    22.    September)    berichtet, spielt die Ernährung dabei eine wichtige Rolle. Hintergrund:   Mehr   als   70   Prozent   der   Immunzellen   befinden   sich im       Darm.       Ihre       Einsatzbereitschaft       wird       durch       die Nahrungsaufnahme erheblich beeinflusst. Beispiel   Fette:   Eine   US-Studie   ergab,   dass   gesättigte   Fette   aus Burgern      oder      Bratkartoffeln      im      Immunsystem      verstärkte Entzündungsreaktionen    auslösen.    Ungesättigte    Omega-3-Fette aus       Fisch       oder       pflanzlichen       Ölen       wirken       dagegen entzündungshemmend. Zur   erfolgreichen   Abwehr   von   Krankheitserregern   benötigt   das Immunsystem   zudem   die   Mineralstoffe   Kalzium   und   Magnesium sowie    die    Spurenelemente    Eisen,    Zink    und    Selen.    Zwei    Liter Mineralwasser,   Kräutertee   und   Saftschorle   decken   einen   Großteil des täglichen Bedarfs. Experten   empfehlen   außerdem   fünf   Portionen   Obst   und   Gemüse am     Tag,     da     Vitamine     und     sekundäre     Pflanzenstoffe     das Immunsystem   wirkungsvoll   unterstützen.   Dabei   kann   man   einige Lebensmittel    ganz    gezielt    zur    Stärkung    der    körpereigenen Abwehr einsetzen. Fenchel    etwa    steckt    voller    B-Vitamine,    die    die    Bildung    von Schleimhautzellen     anregen     und     so     Mund,     Rachen     und Atemwege vor Infektionen schützen. Brokkoli     hat     durch     seinen     Gehalt     an     Beta-Carotin     eine krebsvorbeugende Funktion. Zitronen   liefern   neben   viel   gesundem   Vitamin   C   auch   Zink,   das das Virenwachstum stoppen kann. Lauch   wiederum   versorgt   den   Körper   mit   Folsäure.   Diese   schützt laut einer neuen US-Studie vor Allergien. Zu   den   weiteren   Top-Lebensmitteln   fürs   Immunsystem   gehören Amaranth   (enthält   Magnesium   und   Eisen),   Pflaumen   (arbeiten als   Radikalfänger),   Shiitake-Pilze   (viel   Vitamin   D),   Brombeeren (ihre   Ellagsäure   bindet   krebserregende   Stoffe)   sowie   Buttermilch (enthält Milchsäurebakterien, die die Darmflora unterstützen). Rückfragen   an:   Susanne   Schütte,   Redaktion   VITAL,   Tel.   040/2717-3115, Fax 040/2717-3564, E-Mail: susanne.schuette@vital.de Stichworte:       Ernährung,       Fitness,       Gemüse,       Gesundheit,       Körper, Lebensmittel,    Magnesium,    Obst,    Spurenelemente,    Vitamine,    Wirkung, Zellen w - ernaehrung-auf-welche-es-ankommt/ Für   die   Inhalte   dieser   Meldung   ist   nicht   vitaminB   sondern   nur   der   jeweilige Autor verantwortlich. Für     die     Korrektheit     oder     Vollständigkeit     der     hier     veröffentlichten Informationen   übernimmt   vitaminBe   keine   Verantwortung.   Bei   Fragen   zum Inhalt   der   Meldung   wenden   Sie   sich   bitte   an   den   Verfasser   (insbesondere bei rechtlichen Fragen, Abmahnungen, etc.).   ………… Fasten mit Vitastoffen? Fasten   Sie   mal   wieder.   Das   tut   Ihnen   und   Ihrem   Körper   gut. Auch   Organe brauchen   ab   und   zu   eine Auszeit   vom   Stress   um   sich   zu   erholen.   Gönnen Sie sich etwas www.vital99plus.com Fastenwandern im Süden Frankreichs Wählen   Sie   Ihre   individuelle   Fastenform   aus,   denn   Fasten   &   Wandern   soll Freude      und      Vergnügen      bereiten.      -      Saftfasten,      Suppenfasten, Früchtefasten,    vital99plus-fasten,    Teefasten,    Vitalkost.    -    Seminare    auf Korsika,   La   Palma,   Lanzarote   u.a.anderen   Orten.   -   Kennen   Sie   schon Fasten & Ho'oponopono? Warum den Körper mit sechs verschiedenen Ballaststoffen reinigen? Wenn   der   Körper   routinemäßig   gereinigt   wird,   wird   damit   die   allgemeine Gesundheit    sowie    die    Gesundheit    des    Dickdarms    unterstützt.    Eine einzigartige     Mischung     aus     verschiedenen,     qualitativ     hochwertigen, löslichen        und        unlöslichen        Ballaststoffen,         sowie        wertvollen Kräuterkonzentraten    und    synergistisch    wirkenden,    nützlichen    Mikroflora ( Probiotics)    kann   dabei   helfen.   Zusammen   sorgen   die   Inhaltstoffe   für   die Erhaltung   einer   gesunden   Dickdarm-Ökologie    und   des   saueralkalischen Gleichgewichts des Darmtraktes.   Die   Transportzeit   der   verdauten   Nahrung   zum   Dickdarm   wird   auf   einem gesunden   Verhältnis   gehalten   und   der   Stuhlgang    unterstützt.   Eine   Diät reich   an   Obst,   Gemüse   und   anderer   Vollwertkost,   kombiniert   mit   einer derartigen     Mischung,     unterstützt     den     Selbstreinigungsprozess      des Körpers   und   die   Gesundheit   des   Dickdarms,   sowie   den   sich   bereits   im normalen   Bereich   befindlichen   Cholesterinspiegel.   Mehr   Informationen dazu …      
vitaminBe News - Gute Nachrichten und Infos für einen gesunden und vitalen Lebensstil!
NEWS-Index        Kontakt         Impressum        Datenschutz
Bitte    geben    Sie    immer    eine    gültige    E-mailadresse    an,    damit    wir    Ihre    Nachricht beantworten können. Die Antwort und Ihr Name werden hier nicht veröffentlicht. Leserkommentare und/oder -fragen:                                                        
copyright   ©    VitaminBe News  2000 - 2016