vitaminBe News - Gute Nachrichten und Infos für einen gesunden und vitalen Lebensstil!
NEWS-Index        Kontakt         Impressum        Datenschutz
(FitnessPR)   -   Paradigmenwechsel:   Schonkost   und   leichte   Vollkost   sind   bei chronisch entzündlichen Darm-erkrankungen nicht erforderlich. Der      bekannte      Ernährungsexperte      Sven-David      Müller-Nothmann      ist Verfasser   des   Ernährungskapitels   im   neuen   Buch   der   Deutschen   Morbus Crohn    und    Colitis    ulcerosa    Vereinigung    (DCCV)    e.V.,    teilt    heute    das Zentrum   für   Ernährungskommunikation   und   Gesundheitspublizistik   (ZEK)   in Köln mit. Diätassistent     Sven-David     Müller-Nothmann     hat     sich     während     seiner Tätigkeit   am   Universitätsklinikum   der   RWTH   Aachen   jahrelang   intensiv   mit der     Ernährungs-beratung     und     -therapie     bei     chronisch     entzündlichen Darmerkrankungen    befasst    und    arbeitet    seit    vielen    Jahren    in    diesem Bereich mit der DCCV zusammen. Während     vor     zehn     Jahren     den     CED-Patienten     noch     pauschal     eine „Schonkost"    und    im    Krankenhaus    die    so    genannte    „Leichte    Vollkost" empfohlen      wurde,      ist      heute      klar,      dass      diese      Kostformen      ohne wissenschaftlichen   Hintergrund   sind   und   keinen   Einfluss   auf   die   Erkrankung haben. Vielmehr        brauchen        sie        eine        bedarfsgerechte,        ausge-wogene Ernährungsweise,    betont    Müller-Nothmann,    der    die    Ernährung    in    der Therapie und Prophylaxe von CED im neuen Buch auf 20 Seiten darstellt. Viele   CED-Patienten,   insbesondere   von   Morbus   Crohn   betroffene,   leiden   an einem    Zinkmangel.    Das    lebens-wichtige    Spurenelement    Zink    hat    eine entzündungs-hemmende     Wirkung,     und     daher     ist     eine     Zink-Therapie sinnvoll.   Von   besonderer   Wichtigkeit   ist,   dass   das   Zink   für   den   Organismus optimal verfügbar ist, fordert Müller-Nothmann, der zu Zink-Histidin rät. Die   Aminosäure   Histidin   fördert   die   Aufnahme   von   Zink.   Die   tägliche   Gabe von 15 bis 30 Milligramm Zink hat sich nach seinen Aussagen bewährt. Entzündungshemmend   wirken   sich   auch   Omega-3-Fettsäuren   aus,   die   im Öl    von    Fettfischen    wie    Lachs,    Hering    und    Makrele    enthalten    sind.    Um ausreichende   Dosierungen   zu   erreichen,   ist   hier   die   Gabe   von   Omega-3- Fettsäure-Kapseln notwendig. Diese sollten Arzneimittel-Qualität aufweisen. Nahrungsergänzungsmittel    mit    diesen    hochwirksamen    Fettsäuren    sind oftmals      extrem      schadstoffbelastet      und      in      ihrer      Dosierung      nicht standardisiert, informiert Müller-Nothmann. Eine   besondere   Bedeutung   in   der   CED-Therapie   haben   auch   Probiotika.   Mit Hilfe     einer     Umstellung     der     Darmflora     durch     gesundheitsförderliche Milchsäurebakterien        lässt        sich        bei        chronisch        entzündlichen Darmerkrankungen   sogar   die   Medikamenten-Dosis   verringern,   weiß   Müller- Nothmann. Probiotika   sind   in   speziellen   Milchprodukten   aber   auch   in   Brottrunk   oder Sauerkraut   und   anderem   milchsauer   vergorenem   Gemüse   enthalten,   das aber manche Patienten nicht sehr gut vertragen. Anstatt   einer   Schonkost   empfiehlt   Sven-David   Müller-Nothmann   Patienten die    Führung    eines    Ernährungs-    und    Beschwerdetagebuches,    das    die Identifizierung schlecht verträglicher Lebensmittel und Speisen erleichtert. Morbus     Crohn     und     Colitis     ulcerosa     sind     die     häufigsten     chronisch entzündlichen   Darmerkrankungen.   Die   Erkrankungsursache   ist   noch   nicht eindeutig    geklärt.    Jedoch    zeigen    verschiedene    Studien,    dass    es    eine genetische   Komponente   in   der   Genese   der   Erkrankungen   gibt   und   dass scheinbar    auch    der    Darmflora    und    bestimmten    Mikroorganismen    wie Milchsäurebakterien    oder    Escherichia    Coli    Stamm    Nissle    eine    große Bedeutung zukommt. Menschen,   die   unter   Morbus   Crohn   oder   Colitis   ulcerosa   leiden,   sollten insbesondere    eine    Mangelernährung    und    ein    Untergewicht    vermeiden, betont    Müller-Nothmann    abschließend,    der    Patienten    eine    regelmäßige Beratung durch spezialisierte Diätassistenten empfiehlt. Bibliografische   Daten:   Chronisch   entzündliche   Darmerkrankungen   -   Morbus Crohn/Colitis   ulcerosa,   DCCV   e.V.   (Hrsg.),   2.   Auflage,   Hirzel-Verlag,   ISBN 10-3-7776-1377-0, 28,00 Euro. Rezensionsexemplare können beim Verlag angefordert werden. Über   http://www.qualimedic.de   können   sich   CED-Patienten   kostenlos   von Fachärzten   beraten   lassen   und   auch   eine   Diätberatung   ist   hier   kostenlos möglich! Das    Zentrum    für    Ernährungskommunikation    und    Gesundheitspublizistik (ZEK)    mit    Sitz    in    Köln    widmet    sich    insbesondere    der    individuellen Ernährungsberatung        und        betreibt        wissenschaftlich        begründete publikumsorientierte      Presse-      und      Öffentlichkeitsarbeit      im      Bereich Ernährung,   Prävention   und   Diätetik.   Der   bekannte   Medizinpublizist   Sven- David Müller-Nothmann leitet das ZEK. Zentrum für Ernährungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK), Sven-David Müller-Nothmann, Gotenring 37, 50679 Köln-Deutz, 0177-2353525 - chronisch-entzundlichen-darmerkrankungen Für   die   Inhalte   dieser   Meldung   ist   nicht   vitaminB   sondern   nur   der   jeweilige Autor verantwortlich.
Aus Wissenschaft und Praxis: Ernährung bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
Bitte   geben   Sie   immer   eine   gültige   E-mailadresse   an,   damit   wir   Ihre   Nachricht   beantworten können. Die Antwort und Ihr Name werden hier nicht veröffentlicht. Leserkommentare und/oder -fragen: Ich    suche    einen    Veranstalter    für    14   Tage    Fastenwandern    zum   Abnehmen    am Mittelmmeer. Können sie mir jemanden empfehlen? Ou   est-ce   que   je   peux   trouver   le   meilleur   guide   de   conseils   sur   travailler   depuis son domicile pour femmes ?
Happy Life World Urlaubsreise buchen und Geld verdienen
Der Jungbrunnen für den Körper Fasten & Fastenwandern mit Vitalstoffen Mit    dem    Gesundheitsberater    und    langjährigen    Fasten- wanderleiter    Andre    Restau    unterwegs    auf    Korsika,    La Palma,    Lanzarote,    Mallorca    und    an    anderen    schönen Orten.   Die   Vitalstoffreserven   auffüllen   mit   konstitutionstyp- gerechter       Fastenverpflegung       und       unterstützenden Vitalstoffen::     Früchtefasten,     Saftfasten,     Suppenfasten, Buchingerfasten, Vital Gold Fasten,  
copyright   ©    VitaminBe News  2000 - 2016
Haben Sie sich schon darüber informiert? Energie aus der Ernährung Für    allgemeines    Wohlbefinden    und    tägliche    Leistungs- fähigkeit     muss     der     Körper     in     optimalem     Maße     mit essenziellen   Vitaminen,   Mineralstoffen   und   Spurenelement- en   versorgt   werden.   Deshalb   ist   es   wichtig,   ihn   täglich   mit diesen    lebenswichtigen    Substanzen    zu    versorgen.    Durch eine   ausgewogene   Ernährung   wird   dem   Organismus   eine optimale   Nährstoffkombination   zugeführt.   Leider   fehlt   vielen Menschen oft entweder die Zeit oder ....