Teilnehmerstimmen «Diese 7 Tage haben mir viel Kraft und Freude gebracht, die ich mit nach Hause nehmen konnte. Es fiel mir sogar leicht die neuen Erfahrungen gut in meinen Alltag zu integrieren» «Ich fühle mich nach dieser Woche wie nach einem Monat normaler Ferien!» «…und danke für all die praktischen und nützlichen Denkanstösse. Es waren interessante, erfahrungs- und ereignungsreiche 2 Wochen!» «Es hat wirklich funktioniert! Meine Haut und ich fühlen uns um Jahre verjüngt! Dank des Cellulite Fastens und der anschliessenden speziellen Vitalstoffversorgung geht es “uns” bestens. Meine Freundinnen sind richtig “neidisch” :-) »
foxyform
7   Tage   unterwegs   in   den   Bergen   und   an   den   Stränden   zwischen   Ile   Rousse und Calvi Entdecken     Sie     mit     uns     Korsika     zu     Fuß     -     an     der     Westküste      Korsikas     - Naturschutzgebiet    von    Ostrichioni,    Cirque    de    Bonifatu,    villages    des    artisans, Festung Calvi, Ile Rousse .... Nicht   zufällig   war   diese   Region   Korsikas   die   erste,   die   in   den   60er   Jahren   vom Tourismus   entdeckt   wurde   und   sich   diesem   behutsam   öffnete,   ohne   dabei   jemals ihre Authentizität und Eigenständigkeit zu verlieren. Eine     der     schönsten     und     reizvollsten     Gegenden     Korsikas     mit     ihren     uralten Olivenbäumen,   den   Zitrusfruchtplantagen   und   freundlichen   Dörfern,   eingebettet   in Mandelhaine   und   Orangenbäume.   Noch   heute   ist   dort   die   Oliven-   und   Mandelkultur so   allgegenwärtig   wie   nirgends   sonst   auf   der   Insel   und   der   Haupterwerbszweig vieler   Einwohner.   Auch   die   Schäferkultur   ist   hier   nach   wie   vor   lebendig   und   wird zunehmend auch wieder von Jüngeren gepflegt. Schon   von   den   ersten   griechischen   Siedlern   als   „Garten   Korsikas"   bezeichnet   und als   Obstgarten   und   Kornkammer   der   Insel   genutzt,   zieht   sich   diese   Landschaft   an der    gesamten    Nordküste    der    Insel    hin,    von    Calvi    im    Westen    bis    zur    schroff- zerklüfteten   Agriatwüste    im    Osten.    Fruchtbare,    sanfte    Hügel    sind    den    schroffen Felsmassiven   vorgelagert,   die   zum   gewaltigen   Hochgebirgsmassiv   der   Insel   auf über 2700 Meter ansteigen. Nirgends     rückt     das     imponierende     korsische     Hochgebirge     so     dicht     an     das strahlendblaue     Meer     heran     wie     an     diesem     nördlichen,     sonnenverwöhnten Küstenstrich. Das     unvergleichlich     schöne     und     inspirierende     Landschaftsbild     veranlasste zahlreiche     in-     und     ausländische     Künstler     und     Kunsthandwerker     sich     hier anzusiedeln   und   prägen   das   Erscheinungsbild   vieler   Dörfer   wie   Pigna    und   Corbara . 1000jährige   Berdörfer   wie   Speluncato   und   San   Antonino   schmiegen   sich   an   die Felswände    oder    thronen    Adlerhorsten    gleich    auf    Berggipfeln,    die    in    früheren unsicheren   und   gefährlichen   Zeiten   den   oft   lebensrettenden   Rundumblick   auf   die Küstenstriche   ermöglichten.   Einige   wenige   pisanische   und   unzählige   Barockkirchen zeugen von den vielen Jahrhunderten italienischer Besatzung. Calvi   und   Ile   Rousse,   die   beiden   größten   Städte   der   Balagne    mit   6000   bzw.   4000 Einwohnern,    wetteifern    seit    langem    schon    um    die    Vorherrschaft    -    was    nach einhelliger    Meinung    beiden    zugute    kommt:    Das    wunderschöne    und    geruhsam- authentische    Küstenstädchen    Ile    Rousse,     gegründet    in    der    kurzen    Zeit    der korsischen   Unabhängigkeit   als   Pasqual   Paoli   die   Demokratie   auf   der   Insel   ausrief, lädt   ein   zum   Bummeln   in   den   schmalen   Gassen   oder   zum   Spaziergang   auf   der vorgelagerten   Halbinsel,   die   der   Stadt   den   Namen   gab.   Der   im   Sommer   quirlige Badeort   Calvi   mit   seiner   traumhaft   gelegenen   Zitadelle    an   der   kreisrunden   Bucht   - einer    der    schönsten    Naturhäfen    der    Welt    -    war    fast    ein    halbes    Jahrtausend    in genuesischer    Hand.    Zwischen    beiden    Orten    liegt    das    malerische    Bade-    und Fischerdörfchen    Algajola     mit    den    Festungsmauern,    die    auch    hier    an    eine bedeutende und wechselvolle Vergangenheit erinnern. In   der   Balagne   lässt   es   sich   gut   leben,   und   all   die   vielen   Einflüsse   von   außen   haben die    Mentalität    und    die    Lebensweise    der    Einheimischen    nicht    wirklich    verändern können. Gerade    Deutsche    machen    hier    gerne    Urlaub,     oftmals    Jahr    um    Jahr    immer wiederkehrend     -     und     wer     einmal     hier     war     und     abends     auf     einem     der platanengesäumten   Dorfplätze   einen   Pastis   oder   Kaffee   getrunken   hat,   versteht warum. Fastenwander-Programm: Von   unserem   Treffpunkt   /   Ferienort Algajola   aus,   zwischen   Ile   Rousse   und   Calvi   am türkisfarbenen   Meer   gelegen,   unternehmen   wir   direkt,   oder   nach   kurzen   Transfers Wanderungen von 4 bis 6 Stunden Dauer. Die   Höhenunterschiede   der   Wanderungen   variieren   von   sehr   gering   bis   maximal 500 - 600 m. Das Wanderniveau ist leicht bis mittelschwer. Die   Wanderungen   werden   vom   Fastenwanderleiter   je   nach   Wetter,   Kondition   und Absprache mit der Gruppe ausgewählt. Wer   nicht   wandern   möchte   und   einen   Ruhetag   einlegen   möchte,   kann   am   herrlichen Strand   von Algajola   entspannen   oder   mit   der   alten   Eisenbahn   nach   Calvi   oder   in   die alte   Hauptstadt   und   heutige   Studentenstadt   Corte   fahren,   die   malerisch   umrahmt vom Hochgebirge am Fluss Tavignanu liegt. Wanderbeispiele aus der Fastenwanderwoche: (Die sich je nach Witterung und Gruppe anpassen) Küstenwanderung zum Eingewöhnen Die   gemütliche   Küstenwanderung   von   San Ambrogio   nach   Calvi   ist   unser   Einstieg   in die   Fastenwanderwoche.   Er   ist   leicht   zu   gehen   und   mit   Badegelegenheit   in   schönen, malerischen   Buchten.   Wir   besichtigendie   Altstadt   von   Calvi   mit   der   historischen Festung    und    haben    reichlich    Zeit    zum    Bummeln.    Am    Hafen    oder    in    einem Straßencafé    lassen    wir    den    Wandertag    bei    einem    Tee    gemütlich    ausklingen (Wanderzeit: 4 1/2 Std., nur geringe Höhenunterschiede). Naturschutzgebiet von Ostriccione Diese   Wanderung   führt   uns   durch   das   Naturschutzgebiet   von   Ostriccione.   Hier,   wo der   Fluss   Ostriccione   in   sein   grünes   Flussdelta,   mit   wilden   Kühen   und   Pferden mündet,   startet   unsere   Rundwanderung.   Auf   bequemen   Wegen   geht   es   durch   die blühende    Macchia    fast    eben    mit    schönen    Blicken    auf    die    wilde    Berglandschaft Korsikas   und   aufs   Meer.   Der   schönsten   und   wildesten   Strand   der   Balagne,   der Strand   von   Ostriccione   lädt   uns   anschliessend   zum   Baden   eint   (Wanderzeit:   4,5 Std., nur geringe Höhenunterschiede). Cirque de Bonifatu / Der Wald von Bonifatu Diese   Wanderung   führt   uns   durch   den   wunderschönen   Wald   von   Bonifatu.   In   vielen Kehren   wandern   wir   aufwärts.   Pinien,   Arbousiers   und   uralte   Buchen   begleiten   uns am   Wegesrand.   Nach   ca.   2   Stunden   erreichen   wir   die   Passhöhe,   die   Bocca   di Bonassa   auf   1.150   m,   wo   wir   bei   herrlichem   Rundblick   unsere   verdiente   Siesta halten   und   unseren   Mittagssaft   zu   uns   nehmen..   Es   folgt   eine   Höhenwanderung   und nach   erreichen   eines   weiteren   Passes   wandern   wir   wieder   abwärts   durch   den   Wald zum Forsthaus von Bonifatu zum gemütlichen Tee (Wanderzeit: 6 Std., +/- 600 m) Rundwanderung durch die Dörfer der Balagne. Algajola   -   Aregno   (romanischen   Kirche   aus   dem   12.   Jh.)   -   Sant'Antonino   (eines   der schönsten     Dörfer     Korsikas)     -Monte     Sant'     Angelo     (562     m,     sehr     schöner Aussichtsgipfel) - Koster Corbara - Algajola Rundwanderung über Calvi- die Zitadelle im Blick Die    berühmte    Kulisse    der    Festungsstadt.    Wanderung    zur    Wallfahrtskapelle    mit herrlicher   Aussichtskanzel.   Besteigung   des   Hausberges   von   Calvi   und   Rückkehr zum      Golf      durch      die      Macchia,      Weinfelder      und      Gärten      zum      weißen Sandstrand.(Wanderzeit: 4,5 Std., +/- 500 m) Von Bocca zu Bocca Zwischen   der   felsigen   Küste   von   Ile   Rousse   und   dem   mächtigen   Massiv   des   Monte Padru   führt   unsere   Wanderung   von   der   Bocca   di   Battaglia   über   einen   grasigen Kamm     hinauf     zum     Gipfel     des     Monte     Tolu,     Unsere     Wanderung     folgt     dem Höhenrücken   und   bietet   rechts   und   links   die   schönsten   Ausblicke.   Am   Ende   der Wanderung   besuchen   wir   das   Felsendorf   Speloncato,   das   wie   ein   Adlerhorst   auf seinem Gipfel thront.. (Wanderzeit: 4,5 Std., +/- 300 m) In der Agriates Wüste Vom   Istriccioni   Delta   zu   den   Ruinen   von   Terricie.   Durch   kleinwüchsige   Macchia   führt uns     unsere     Rundwanderung     zu     einem     verlassenen     Hirtendorf.     Vorbei     an ungewöhlichen    und    mystischen    Fels-    und    Bergformationen    und    bezaubernden, einsamen   Buchten   nähern   wir   uns   dann   der   beindruckenden   Dünenlandschaft   des Strandes von Ostriccioni, (Wanderzeit: 5 Std., +/- 150 m) Panoramawanderung zu den Ruinen von Occi Eine   Phantasiereise   ins   Mittelalter   erwartet   sie   bei   dieser   Wanderung.   Lassen   Sie die   geschichtsträchtigen   Mauern   von   ihrer   bewegten   Vergangenheit   erzählen.   Nach einer   aussichtsreichen   Wanderung   erreichen   wir   die   Anhöhe   des   Dorfes   Occi   .   Auf dieser   Wanderung   können   alle   die   es   möchten   auch   den   Gipfel   des   Capu   d´Occi   mit dem    Fastenwanderführer    besteigen.    (Wanderzeit:    4,5    Std.,    +/-    400    m    -    bei Besteigung des Gipfels) Von der korallenroten Insel zum Adlernest Nach   der   Zugfahrt   nach   Ile   Rousse   wandern   wir   auf   einem   historischen   Maultierpfad nach   Sant´Antonino,   einem   der   schönsten   Dörfer   Frankreichs.   Vom   höchsten   Punkt aus    genießen    wir    einen    rundum    Panoramablick    über    die    hügelige,    fruchtbare Umgebung   und   das   Regino   Tal.   Wir   steigen   ab   in   das   Künstlerdorf   Pigna   und   weiter bis nach Algajola. (Wanderzeit: 4,5 Std., +/- 500 m) Wanderung zum Leuchtturm der Halbinsel Revellata Ohne     große     Höhenunterschiede     gelangen     wir,     gesäumt     von     ursprünglicher Vegetation,   zum   Leuchtturm.   Nun   führt   uns   der   Weg   am   türkisblauen   Meer   der Italienerbucht entlang, über Calvi zurück zum Hotel. (Wanderzeit: 4 Std., +/- 300 m) Die   tägliche   reine   Gehzeit   (ohne   Pausen!)   beträgt   4   bis   6   Stunden.   Der   Weg   ist einfach     begehbar     und     für     jeden     zugänglich.     Er     stellt     keine     besonderen Anforderungen,    allerdings    sind    gutes    Schuhwerk    und    eine    gewisse    Kondition unerläßlich.    Nach    dem    "Mittagessen"    gibt    es    eine    ausgiebige    Pause,    die    auf allgemeinen Wunsch auch zur Siesta verlängert werden kann. Die   An-   und   Abstiege   beschränken   sich   auf   wenige   Höhenmeter   täglich,   da   die maximal   zu   erklimmenden   Höhen   bei   600   m   liegen.   Wir   übernachten   im   Hotel   in Algajola. Die   Unterbringung   kann   im   Hotel   Ihrer   Wahl,   oder   mit   der   Gruppe   im   angegebenen Hotel L'Ondine in Algajola direkt am Strand erfolgen Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 Personen Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig an, da der Platz begrenzt ist! Samstag: Anreise / Treffen in Algajola 18:00 Uhr ...   und   eine   der   Besonderheiten   beim   vital99plus*   Fastenwandern   ist,   dass   Sie   keine Muskeln   abbauen,   wie   so   oft   von   Fastern   gefürchtet,   sondern   im   Gegenteil   Muskeln aufbauen, vitaler und fitter werden Fastenwandern-Verpflegungs Möglichkeiten: Saftfasten nach Buchinger mit Kräutertees, Obst-, Gemüsesaft und Gemüsebrühe, Früchtefasten, oder Basenfasten vital99plus    Fastenverpflegung    mit    Tees,    Saft,    Quellwasser,   Aminosäuren,   Algen, Mineralien, Vitalstoffen Leistungen: Fastenverpflegung       nach       Wahl       s.o.,       Seminarprogramm,       Wanderführung, Exkursionsleitung Zuzüglich Anreise   mit   Flug   oder   Schiff   (Unser   Treffpunkt   ist   in Algajola   das   Hotel   ..., Details gibt Ihnen der Seminarleiter). Die     Anreise      ist      von      verschiedenen      deutschen      Flughäfen      möglich.      Der nächstgelegene Flughafen  ist Calvi . Um   verschiedene   Gebiete   der   Balagne   entdecken   zu   können,   müssen   wir   beweglich sein.   Dafür   nehmen   wir   uns   Leihwagen   oder   benutzen   den   Zug.   Die   Kosten   werden anteilig vor Ort abgerechnet, erfahrungsgemäß ca. 50 - 60 € / Person/ Woche. 7 Tage / Samstag 18:00 bis Samstag 10::00 Preise / Termine (zzgl. Anreise / Unterkunft) Möchten Sie ein pdf-Anmeldeformular? Der Fastenwanderleiter / Guide: André Restau Telefon: 0033 638 791 143 Fastenwandern-Anmeldeschluss für Korsika: Wir empfehlen frühzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist! Mindestteilnehmerzahl 6 Personen. Es   gibt   günstige   Charterflüge   nach   Calvi   und   Bastia   aus   Deutschland,   Schweiz, Österreich . Selbstverständlich    können    Sie    auch    noch    nach    dem    Fastenwandern    in    Korsika bleiben und am Strand von Algajola, Ile Rousse oder Calvi relaxen. Sie    bestimmen    selbst    durch    Ihre    Flugbuchung,    wann    Sie    wieder    heimreisen möchten. Entdecken Sie Korsika auf Wanderungen und Excursionen. Alle Details zum Seminar erhalten Sie bei der Anmeldung als pdf-Datei. Das    vital99plus-Fasten    &    Fastenwandern    Seminar    hilft    Ihnen    dabei    Ihr    Ziel    zu erreichen    -    Gruppendynamik,    Freude    und    Spaß,    Land    und    Leute,    persönliche Beratung und individuelle Tipps helfen Ihnen dabei. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Kommen Sie nach Korsika e-mail schreiben  
Fastenwanderungen Balagne
.
Seminarbeschreibung Fasten & Fastenwandern auf KORSIKA  An der Westküste in der Balagne Désert des Agriates, Ile Rousse, Calvi April / Mai / Juni und September / Oktober Seminarleitung: Fastenleiter & Ernährungsberater Dipl.Ing. André Restau
Fastenwandern  Fasten im Urlaub   .   Früchtefasten auf Korsika Strahlende   Sonne   und   warmes   Klima   sowie eine     unglaublich     vielfältige     landschaftliche Schönheit,    die    neue    Gäste    immer    wieder erstaunt     und     begeistert.     Im     Herbst,     also September   /   Oktober,   ist   das   Mittelmeer   noch angenehm      warm      und      aufgeheizt      vom Sommer,    die    Tage    immer    noch    lang,    aber nicht        mehr        glühendheiß,        und        die Temperaturen        im        Küstengebiet        und Küstengebirge     noch     sommerlich,     während sich    im    Hochgebirge    und    in    den    ausge- dehnten    Buchen-    und    Esskastanienwäldern allmählich der Herbst ankündigt.
Vitaler und fitter Darm Innere Reinigung mit Ballaststoffen Die   richtige   Kombination   an   Nährstoffen   kann   die     gesunde     Darmflora,und     das     gesunde Säure-             Basen-Gleichgewicht             des Verdauungs-trakts      unterstützen   sowie   dafür sorgen,     dass     die          verdaute     Nahrung     in adäquater   Zeit   durch   den      Darm   transportiert wird,      und      die      natürliche            Entleerung erleichtern.           Flohsamen,           Leinsamen,           Bentonit, Guarkern, Meeresalginat, u.a.   . Einfach uns fragen wie es optimal geht
7   Tage   unterwegs   in   den   Bergen   und   an   den   Stränden   zwischen   Ile Rousse und Calvi Entdecken   Sie   mit   uns   Korsika   zu   Fuß   -   an   der   Westküste   Korsikas   - Naturschutzgebiet    von    Ostrichioni,    Cirque    de    Bonifatu,    villages    des artisans, Festung Calvi, Ile Rousse .... Nicht   zufällig   war   diese   Region   Korsikas   die   erste,   die   in   den   60er   Jahren vom   Tourismus   entdeckt   wurde   und   sich   diesem   behutsam   öffnete,   ohne dabei jemals ihre Authentizität und Eigenständigkeit zu verlieren. Eine   der   schönsten   und   reizvollsten   Gegenden   Korsikas   mit   ihren   uralten Olivenbäumen,     den     Zitrusfruchtplantagen     und     freundlichen     Dörfern, eingebettet   in   Mandelhaine   und   Orangenbäume.   Noch   heute   ist   dort   die Oliven-   und   Mandelkultur   so   allgegenwärtig   wie   nirgends   sonst   auf   der Insel   und   der   Haupterwerbszweig   vieler   Einwohner. Auch   die   Schäferkultur ist    hier    nach    wie    vor    lebendig    und    wird    zunehmend    auch    wieder    von Jüngeren gepflegt. Schon    von    den    ersten    griechischen    Siedlern    als    „Garten    Korsikas" bezeichnet   und   als   Obstgarten   und   Kornkammer   der   Insel   genutzt,   zieht sich   diese   Landschaft   an   der   gesamten   Nordküste   der   Insel   hin,   von   Calvi im   Westen   bis   zur   schroff-zerklüfteten   Agriatwüste   im   Osten.   Fruchtbare, sanfte    Hügel    sind    den    schroffen    Felsmassiven    vorgelagert,    die    zum gewaltigen Hochgebirgsmassiv der Insel auf über 2700 Meter ansteigen. Nirgends   rückt   das   imponierende   korsische   Hochgebirge   so   dicht   an   das strahlendblaue   Meer   heran   wie   an   diesem   nördlichen,   sonnenverwöhnten Küstenstrich. Das   unvergleichlich   schöne   und   inspirierende   Landschaftsbild   veranlasste zahlreiche   in-   und   ausländische   Künstler   und   Kunsthandwerker   sich   hier anzusiedeln   und   prägen   das   Erscheinungsbild   vieler   Dörfer   wie   Pigna   und Corbara.     1000jährige     Berdörfer     wie     Speluncato     und     San    Antonino schmiegen   sich   an   die   Felswände   oder   thronen   Adlerhorsten   gleich   auf Berggipfeln,   die   in   früheren   unsicheren   und   gefährlichen   Zeiten   den   oft lebensrettenden   Rundumblick   auf   die   Küstenstriche   ermöglichten.   Einige wenige   pisanische   und   unzählige   Barockkirchen   zeugen   von   den   vielen Jahrhunderten italienischer Besatzung. Calvi   und   Ile   Rousse,   die   beiden   größten   Städte   der   Balagne   mit   6000 bzw.   4000   Einwohnern,   wetteifern   seit   langem   schon   um   die   Vorherrschaft -   was   nach   einhelliger   Meinung   beiden   zugute   kommt:   Das   wunderschöne und   geruhsam-authentische   Küstenstädchen   Ile   Rousse,   gegründet   in   der kurzen     Zeit     der     korsischen     Unabhängigkeit     als     Pasqual     Paoli     die Demokratie   auf   der   Insel   ausrief,   lädt   ein   zum   Bummeln   in   den   schmalen Gassen   oder   zum   Spaziergang   auf   der   vorgelagerten   Halbinsel,   die   der Stadt   den   Namen   gab.   Der   im   Sommer   quirlige   Badeort   Calvi   mit   seiner traumhaft    gelegenen    Zitadelle    an    der    kreisrunden    Bucht    -    einer    der schönsten    Naturhäfen    der    Welt    -    war    fast    ein    halbes    Jahrtausend    in genuesischer   Hand.   Zwischen   beiden   Orten   liegt   das   malerische   Bade- und   Fischerdörfchen   Algajola   mit   den   Festungsmauern,   die   auch   hier   an eine bedeutende und wechselvolle Vergangenheit erinnern. In   der   Balagne   lässt   es   sich   gut   leben,   und   all   die   vielen   Einflüsse   von außen   haben   die   Mentalität   und   die   Lebensweise   der   Einheimischen   nicht wirklich verändern können. Gerade   Deutsche   machen   hier   gerne   Urlaub,   oftmals   Jahr   um   Jahr   immer wiederkehrend    -    und    wer    einmal    hier    war    und    abends    auf    einem    der platanengesäumten   Dorfplätze   einen   Pastis   oder   Kaffee   getrunken   hat, versteht warum. Fastenwander-Programm: Von   unserem   Treffpunkt   /   Ferienort Algajola   aus,   zwischen   Ile   Rousse   und Calvi   am   türkisfarbenen   Meer   gelegen,   unternehmen   wir   direkt,   oder   nach kurzen Transfers Wanderungen von 4 bis 6 Stunden Dauer. Die   Höhenunterschiede   der   Wanderungen   variieren   von   sehr   gering   bis maximal 500 - 600 m. Das Wanderniveau ist leicht bis mittelschwer. Die    Wanderungen    werden    vom    Fastenwanderleiter    je    nach    Wetter, Kondition und Absprache mit der Gruppe ausgewählt. Wer   nicht   wandern   möchte   und   einen   Ruhetag   einlegen   möchte,   kann   am herrlichen   Strand   von   Algajola   entspannen   oder   mit   der   alten   Eisenbahn nach   Calvi   oder   in   die   alte   Hauptstadt   und   heutige   Studentenstadt   Corte fahren, die malerisch umrahmt vom Hochgebirge am Fluss Tavignanu liegt. Wanderbeispiele aus der Fastenwanderwoche: (Die sich je nach Witterung und Gruppe anpassen) Küstenwanderung zum Eingewöhnen Die   gemütliche   Küstenwanderung   von   San   Ambrogio   nach   Calvi   ist   unser Einstieg    in    die    Fastenwanderwoche.    Er    ist    leicht    zu    gehen    und    mit Badegelegenheit    in    schönen,    malerischen    Buchten.    Wir    besichtigendie Altstadt   von   Calvi   mit   der   historischen   Festung   und   haben   reichlich   Zeit zum    Bummeln.   Am    Hafen    oder    in    einem    Straßencafé    lassen    wir    den Wandertag   bei   einem   Tee   gemütlich   ausklingen   (Wanderzeit:   4   1/2   Std., nur geringe Höhenunterschiede). Naturschutzgebiet von Ostriccione Diese   Wanderung   führt   uns   durch   das   Naturschutzgebiet   von   Ostriccione. Hier,   wo   der   Fluss   Ostriccione   in   sein   grünes   Flussdelta,   mit   wilden   Kühen und    Pferden    mündet,    startet    unsere    Rundwanderung.    Auf    bequemen Wegen   geht   es   durch   die   blühende   Macchia   fast   eben   mit   schönen   Blicken auf   die   wilde   Berglandschaft   Korsikas   und   aufs   Meer.   Der   schönsten   und wildesten    Strand    der    Balagne,    der    Strand    von    Ostriccione    lädt    uns anschliessend    zum    Baden    eint    (Wanderzeit:    4,5    Std.,    nur    geringe Höhenunterschiede). Cirque de Bonifatu / Der Wald von Bonifatu Diese   Wanderung   führt   uns   durch   den   wunderschönen   Wald   von   Bonifatu. In    vielen    Kehren    wandern    wir    aufwärts.    Pinien,   Arbousiers    und    uralte Buchen   begleiten   uns   am   Wegesrand.   Nach   ca.   2   Stunden   erreichen   wir die   Passhöhe,   die   Bocca   di   Bonassa   auf   1.150   m,   wo   wir   bei   herrlichem Rundblick   unsere   verdiente   Siesta   halten   und   unseren   Mittagssaft   zu   uns nehmen..    Es    folgt    eine    Höhenwanderung    und    nach    erreichen    eines weiteren    Passes    wandern    wir    wieder    abwärts    durch    den    Wald    zum Forsthaus   von   Bonifatu   zum   gemütlichen   Tee   (Wanderzeit:   6   Std.,   +/-   600 m) Rundwanderung durch die Dörfer der Balagne. Algajola   -   Aregno   (romanischen   Kirche   aus   dem   12.   Jh.)   -   Sant'Antonino (eines   der   schönsten   Dörfer   Korsikas)   -Monte   Sant'   Angelo   (562   m,   sehr schöner Aussichtsgipfel) - Koster Corbara - Algajola Rundwanderung über Calvi- die Zitadelle im Blick Die   berühmte   Kulisse   der   Festungsstadt.   Wanderung   zur   Wallfahrtskapelle mit   herrlicher   Aussichtskanzel.   Besteigung   des   Hausberges   von   Calvi   und Rückkehr   zum   Golf   durch   die   Macchia,   Weinfelder   und   Gärten   zum   weißen Sandstrand.(Wanderzeit: 4,5 Std., +/- 500 m) Von Bocca zu Bocca Zwischen   der   felsigen   Küste   von   Ile   Rousse   und   dem   mächtigen   Massiv des   Monte   Padru   führt   unsere   Wanderung   von   der   Bocca   di   Battaglia   über einen    grasigen    Kamm    hinauf    zum    Gipfel    des    Monte    Tolu,    Unsere Wanderung    folgt    dem    Höhenrücken    und    bietet    rechts    und    links    die schönsten    Ausblicke.    Am    Ende    der    Wanderung    besuchen    wir    das Felsendorf   Speloncato,   das   wie   ein   Adlerhorst   auf   seinem   Gipfel   thront.. (Wanderzeit: 4,5 Std., +/- 300 m) In der Agriates Wüste Vom   Istriccioni   Delta   zu   den   Ruinen   von   Terricie.   Durch   kleinwüchsige Macchia     führt     uns     unsere     Rundwanderung     zu     einem     verlassenen Hirtendorf.     Vorbei     an     ungewöhlichen     und     mystischen     Fels-     und Bergformationen   und   bezaubernden,   einsamen   Buchten   nähern   wir   uns dann   der   beindruckenden   Dünenlandschaft   des   Strandes   von   Ostriccioni, (Wanderzeit: 5 Std., +/- 150 m) Panoramawanderung zu den Ruinen von Occi Eine    Phantasiereise    ins    Mittelalter    erwartet    sie    bei    dieser    Wanderung. Lassen     Sie     die     geschichtsträchtigen     Mauern     von     ihrer     bewegten Vergangenheit     erzählen.     Nach     einer     aussichtsreichen     Wanderung erreichen   wir   die Anhöhe   des   Dorfes   Occi   . Auf   dieser   Wanderung   können alle    die    es    möchten    auch    den    Gipfel    des    Capu    d´Occi    mit    dem Fastenwanderführer    besteigen.    (Wanderzeit:    4,5    Std.,    +/-    400    m    -    bei Besteigung des Gipfels) Von der korallenroten Insel zum Adlernest Nach   der   Zugfahrt   nach   Ile   Rousse   wandern   wir   auf   einem   historischen Maultierpfad      nach      Sant´Antonino,      einem      der      schönsten      Dörfer Frankreichs.    Vom    höchsten    Punkt    aus    genießen    wir    einen    rundum Panoramablick   über   die   hügelige,   fruchtbare   Umgebung   und   das   Regino Tal.   Wir   steigen   ab   in   das   Künstlerdorf   Pigna   und   weiter   bis   nach Algajola. (Wanderzeit: 4,5 Std., +/- 500 m) Wanderung zum Leuchtturm der Halbinsel Revellata Ohne   große   Höhenunterschiede   gelangen   wir,   gesäumt   von   ursprünglicher Vegetation,   zum   Leuchtturm.   Nun   führt   uns   der   Weg   am   türkisblauen   Meer der   Italienerbucht   entlang,   über   Calvi   zurück   zum   Hotel.   (Wanderzeit:   4 Std., +/- 300 m) Die   tägliche   reine   Gehzeit   (ohne   Pausen!)   beträgt   4   bis   6   Stunden.   Der Weg    ist    einfach    begehbar    und    für    jeden    zugänglich.    Er    stellt    keine besonderen   Anforderungen,    allerdings    sind    gutes    Schuhwerk    und    eine gewisse    Kondition    unerläßlich.    Nach    dem    "Mittagessen"    gibt    es    eine ausgiebige   Pause,   die   auf   allgemeinen   Wunsch   auch   zur   Siesta   verlängert werden kann. Die An-   und Abstiege   beschränken   sich   auf   wenige   Höhenmeter   täglich,   da die   maximal   zu   erklimmenden   Höhen   bei   600   m   liegen.   Wir   übernachten im Hotel in Algajola. Die   Unterbringung   erfolgt   mit   der   Gruppe   im   angegebenen   Hotel   L'Ondine in Algajola direkt am Strand Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 Personen Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig an, da der Platz begrenzt ist! Samstag: Anreise / Treffen in Algajola 18:00 Uhr ...   und   eine   der   Besonderheiten   beim   vital99plus*   Fastenwandern   ist,   dass Sie   keine   Muskeln   abbauen,   wie   so   oft   von   Fastern   gefürchtet,   sondern   im Gegenteil Muskeln aufbauen, vitaler und fitter werden Fastenwandern-Verpflegungs Möglichkeiten: Saftfasten    nach    Buchinger     mit    Kräutertees,    Obst-,    Gemüsesaft    und Gemüsebrühe, Früchtefasten,  oder Basenfasten vital99plus   Fastenverpflegung   mit   Tees,   Saft,   Quellwasser,   Aminosäuren, Algen, Mineralien, Vitalstoffen Leistungen: Fastenverpflegung    nach    Wahl    s.o.,    Seminarprogramm,    Wanderführung, Excursionsleitung Zuzüglich Anreise   mit   Flug   oder   Schiff   (Unser   Treffpunkt   ist   in Algajola   das Hotel ..., Details gibt Ihnen der Seminarleiter). Die   Anreise    ist    von    verschiedenen    deutschen    Flughäfen    möglich.    Der nächstgelegene Flughafen ist Calvi. Um   verschiedene   Gebiete   der   Balagne   entdecken   zu   können,   müssen   wir beweglich   sein.   Dafür   nehmen   wir   uns   Leihwagen   oder   benutzen   den   Zug. Die   Kosten   werden   anteilig   vor   Ort   abgerechnet,   erfahrungsgemäß   ca.   50   - 60 € / Person/ Woche. Preis: 7 Tage / Samstag 18:00 bis Samstag 9::00 Preise / Termine (zzgl. Anreise / Unterkunft) Möchten Sie ein pdf-Anmeldeformular? Der Fastenwanderleiter / Guide: André Restau Telefon: 0033 638 791 143 Fastenwandern-Anmeldeschluss für Korsika: Wir empfehlen frühzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist! Mindestteilnehmerzahl 6 Personen. Es   gibt   günstige   Charterflüge   nach   Calvi   und   Bastia   aus   Deutschland, Schweiz, Österreich . Selbstverständlich   können   Sie   auch   noch   nach   dem   Fastenwandern   in Korsika    bleiben    und    am    Strand    von    Algajola,    Ile    Rousse    oder    Calvi relaxen. Sie     bestimmen     selbst     durch     Ihre     Flugbuchung,     wann     Sie     wieder heimreisen möchten. Entdecken Sie Korsika auf Wanderungen und Excursionen. Alle Details zum Seminar erhalten Sie bei der Anmeldung als pdf-Datei. Das   vital99plus-Fasten   &   Fastenwandern   Seminar   hilft   Ihnen   dabei   Ihr   Ziel zu    erreichen    -    Gruppendynamik,    Freude    und    Spaß,    Land    und    Leute, persönliche Beratung und individuelle Tipps helfen Ihnen dabei. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Kommen Sie nach Korsika e-mail schreiben  
Seminarbeschreibung Fasten & Fastenwandern auf KORSIKA  An der Westküste in der Balagne Désert des Agriates, Ile Rousse, Calvi April / Mai / Juni und September / Oktober Seminarleitung: Fastenleiter & Ernährungsberater Dipl.Ing. André Restau