Stimmen von Fastenteilnehmern «Diese 7 Tage haben mir viel Kraft und Freude gebracht, die ich mit nach Hause nehmen konnte. Es fiel mir sogar leicht die neuen Erfahrungen gut in meinen Alltag zu integrieren» «Ich fühle mich nach dieser Woche wie nach einem Monat normaler Ferien!» «…und danke für all die praktischen und nützlichen Denkanstösse. Es waren interessante, erfahrungs- und ereignungsreiche 2 Wochen!» «Es hat sich gelohnt! Nach den 14 Tagen Fasten und anschliessender Aufbauphase (So wie Du es mir empfohlen hast :-) ) mit den ergänzenden Vitalstoffen sind alle meine Verdauungsprobleme entgültig weg. jedenfalls sind sie nun seit 8 Monaten nicht mehr aufgetaucht. Mein Hautbild hat sich auch drastisch verbessert»
foxyform
Warum Darmreinigung? Die Darmreinigung hat 3 Aufgaben: 1. Zu Beginn des Fastens: Gibt   dem   Körper   ein   Signal,   daß   jetzt eine   Umstellung   von   äußerer   auf   innere Verdauung stattfindet. 2.     Bleiben     beim     Fasten     Reste     der Verdauung   im   Darm,   so   entstehen   viel leichter    große    Hungergefühle    und    der Einstieg     ins     Fastens     wird     dadurch schwieriger. 3. Während des Fastens: Der   Körper   scheidet   viele   Giftstoffe   in   den   Darm   aus.   Bleiben   diese   Giftstoffe   zu lange im Darm, kann es zu Beschwerden und einer Rückvergiftung kommen. (Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Hunger) Es gibt verschiedene Methoden der Darmreinigung. Die   bekanntest   ist   die   mit   Glaubersalz   oder   Bittersalz .   Das   wird   vor   allem   bei   an sich träger Verdauung empfohlen. Dann   kann   noch   mit   Sauerkrautsaft   gereinigt   werden.   Wirkt   aber   richtig   gut   nur   bei normaler Verdauung. Und   die   schonendste   Methode   ist   der   Einlauf.   Wird   er   richtig   gemacht,   ist   er   nicht unangenehm. Bei der Buchinger/Lützner - Methode  ist jeden 2. Tag ein Einlauf vorgesehen. "Ich   empfehle   während   der   Fastenwoche   täglich   einen   Einlauf   zu   machen   und   nach dem    Einlauf    einen    halben    Liter    Wasser    mit    dem    Saft    einer    halben    Zitrone    zu trinken." Andre Restau Wir   verwenden   verschiedene   Einläufe,   je   nach   persönlichem   Befinden,   Fastenart und Intensität der Fastenkur. Für   diejenigen,   die   Einläufe   aus   welchen   Gründen   auch   immer   nicht   vertragen   kann der   Darm   auf   Wunsch   auch   ohne   Einläufe   oder   chemische   Hilfsmittel   gereinigt   und entschlackt werden. ( >>> natürliche Colon Reinigung mit Kräutern, Ballaststoffen und Mikroflora) Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
Fasten Darmreinigung Einlauf
Vitaler und fitter Darm Innere Reinigung mit Ballaststoffen Die   richtige   Kombination   an   Nährstoffen   kann     die    gesunde    Darmflora,und    das    gesunde Säure-     Basen-Gleichgewicht     des     Verdau- ungstrakts      unterstützen   sowie   dafür   sorgen, dass   die      verdaute   Nahrung   in   adäquater   Zeit durch   den      Darm   transportiert   wird,   und   die natürliche          Entleerung     erleichtern.     Floh- samen,    Leinsamen,        Bentonit,    Guarkern, Meeresalginat, u.a. Einfach bei uns nachfrage wie es geht
Die DARMREINIGUNG Einlauf und Reinigung des Darms beim Fasten
Kräuter und Wildpflanzen spielen eine wichtige Rolle bei der natürlichen Darmreinigung und Darmpflege
Bei einer Darmreinigung ist in jedem Fall auf das Trinken von viel stillem Wasser zu achten
Warum Darmreinigung? Die Darmreinigung hat 3 Aufgaben: 1. Zu Beginn des Fastens: Gibt    dem    Körper    ein    Signal,    daß    jetzt    eine Umstellung   von   äußerer   auf   innere   Verdauung stattfindet. 2.   Bleiben   beim   Fasten   Reste   der   Verdauung im    Darm,    so    entstehen    viel    leichter    große Hungergefühle und der Einstieg ins Fastens wird dadurch schwieriger. 3. Während des Fastens: Der   Körper   scheidet   viele   Giftstoffe   in   den   Darm   aus.   Bleiben   diese   Giftstoffe   zu lange im Darm, kann es zu Beschwerden und einer Rückvergiftung kommen. (Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Hunger) Es gibt verschiedene Methoden der Darmreinigung. Die   bekanntest   ist   die   mit   Glaubersalz   oder   Bittersalz .   Das   wird   vor   allem   bei   an sich träger Verdauung empfohlen. Dann   kann   noch   mit   Sauerkrautsaft   gereinigt   werden.   Wirkt   aber   richtig   gut   nur bei normaler Verdauung. Und   die   schonendste   Methode   ist   der   Einlauf.   Wird   er   richtig   gemacht,   ist   er   nicht unangenehm. Bei der Buchinger/Lützner - Methode  ist jeden 2. Tag ein Einlauf vorgesehen. "Ich   empfehle   während   der   Fastenwoche   täglich   einen   Einlauf   zu   machen   und nach   dem   Einlauf   einen   halben   Liter   Wasser   mit   dem   Saft   einer   halben   Zitrone   zu trinken." Andre Restau Wir   verwenden   verschiedene   Einläufe,   je   nach   persönlichem   Befinden,   Fastenart und Intensität der Fastenkur. Für   diejenigen,   die   Einläufe   aus   welchen   Gründen   auch   immer   nicht   vertragen kann    der    Darm    auf    Wunsch    auch    ohne    Einläufe    oder    chemische    Hilfsmittel gereinigt und entschlackt werden. ( >>> natürliche Colon Reinigung mit Kräutern, Ballaststoffen und Mikroflora) Wir freuen uns auf Ihre Nachricht :
Die DARMREINIGUNG Einlauf und Reinigung des Darms beim Fasten
Vitaler und fitter Darm Innere Reinigung mit Ballaststoffen Die   richtige   Kombination   an   Nährstoffen   kann      die   gesunde   Darmflora,und   das gesunde    Säure-    Basen-Gleichgewicht    des    Verdau-ungstrakts        unterstützen sowie   dafür   sorgen,   dass   die      verdaute   Nahrung   in   adäquater   Zeit   durch   den     Darm   transportiert   wird,   und   die   natürliche      Entleerung   erleichtern.   Floh-samen, Leinsamen,  Bentonit, Guarkern, Meeresalginat, u.a. Einfach uns fragen wie es optimal geht!